Jobs for Dogs
Follow us:
Facebook
Daten und Fakten
Für Azubis
Unsere Hundejobs
weitere Angebote
Das JfD Team

Hundepfote Hundeschule Jobs for Dogs | Unsere Philosophie


Mit echtem Hundeverstand zu Höchstleistungen:



* Grundlagen und Methode:
methodLoben, loben, loben....
Hunde tun Dinge, die sich für sie lohnen. Sie wollen uns weder den (angeblichen) "Chefposten" streitig machen, noch sind sie per se bösartig. Hunde probieren im Laufe ihres Lebens einfach aus, was sich gut anfühlt, was Spaß macht, was vielleicht Essen bringt oder was Erleichterung verschafft. Unser Job als Hundebesitzer ist es, dafür zu sorgen, dass sich möglichst diejenigen Verhaltensweisen für die Hunde lohnen, die auch wir Menschen toll finden. Deshalb werden Jobs for Dogs- Hunde intensiv und ausgiebig gelobt: Mit unserer Stimme, mit Futter, mit Spielzeug, mit einer Freigabe zu einem heiß ersehnten Ort, also allgemein allem, was dem Hund sonst noch gefällt und für die Situation und die Emotion sinnvoll erscheint.


Markersignale:
Um die Belohnung effektiver gestalten zu können, nutzen wir den Clicker oder Clickworte, also allgemein Markersignale, die unter Anderem gutes Verhalten markieren, und damit das Timing und die Kommunikation enorm verbessern. So kannst du deinem Hund auch aus 20 Meter Entfernung exakt und präzise mitteilen, welches Verhalten genau du so toll findest. Das Merkersignal ist damit wie ein Versprechen auf eine Belohnung, so dass das Thema "Bestechen" nicht wirklich ein Thema ist.

Emotionales Lernen:
Im Fokus innerhalb des Trainings stehen neben den indviduellen Bedürfnissen von Hund UND Mensch auch immer die Emotionen der Hunde. Wir betrachten das Tier ganzheitlich und verarzten nicht nur einzelne Verhaltensweisen, die als Symptome auftreten. Oftmals ist die Ursache für eine Verhaltensauffälligkeit einfach eine ungünstiges Gefühl (z.B. Furcht) oder die Ausgangslage (z.B. zu hohes Erregungsniveau) passt einfach nicht. Dieses Konzept ist auf langfristigen Erfolg ausgelegt, um Stabilität und Sicherheit für alle Beteiligten zu schaffen - ein Hundeleben lang. Wir wollen darüberhinaus, dass sich bestimmtes Verhalten so unglaublich toll für deinen Hund anfühlt, dass er es gerne und freiwillig zeigt. So wird dein Vierbeiner zu einem Freund und nicht zum Soldaten.

* Schulung für Mensch und Hund:
hundundmenschUm zu einem harmonischen Team werden zu können, lernen immer Mensch UND Hund gemeinsam. Dazu gehört für den Menschen vor allem das Lesen-Lernen der hündischen Kommunikation und das Begreifen des hündischen Lernverhaltens. Der Hund hingegen muss lernen, in einer Welt zurechtzukommen, in der nicht jeder Mensch sich intensivst mit Hunden auseinandergesetzt hat. Nicht jedes über-den-Hund-Beugen ist zum Beispiel als Angriff gemeint, so wie er es aus seiner Genetik heraus annehmen müsste. Deswegen versuchen wir dem Hund schnell per einfachen Gegenkonditionierungs- Prozessen beizubringen, dass er von seinen Menschen (oder allgemein von den meisten Menschen) nichts Schlimmes zu befürchten hat. In diesem Zusammenhang etablieren wir verlässliche und sichere Rituale, zum Wohle aller Beteiligten.

paw Warum "Jobs for Dogs", also Arbeit für Hunde?
balouDie meisten Hunde leben heute in der Familie und können nicht mehr ihren eigentlichen Berufen „Jäger“, „Wachhund“, „Hütehund“ und co. nachgehen. Bietet man diesen Hunden keine Ersatzarbeit an, kann es zu ganz unterschiedlichen Problemen kommen. Aber auch Hunde mit Zuchtziel "Schoßhund" können von sinnvoller Auslastung immens profitieren. Ein ganzheitliches Konzept der Hundehaltung ist immer die Grundlage für ein harmonisches Zusammenleben. Kopfarbeit fordert und fördert den Hund auf vielfältige Weise. Lass deinen Hund tanzen oder über einen Geräteparcours flitzen oder vielschichtig aufgebaute Gehorsamsübungen erlernen, oder dein Hund lernt, Leckerlies aus den entlegensten Winkeln aufzuspüren! Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn Beschäftigung soll beiden Seiten Freude bereiten und das gemeinsame Leben bereichern. Trotz aller Vorteile von sinnvoller Auslastung: Bei uns lernst du auch, was für deinen Hund zu viel sein könnte. Wir dürfen nicht vergessen, dass den Großteil der Tagesbeschäftigung eines Hundes das "Dösen" ausmachen sollte.

paw Vielfältigkeit im Angebot und in der Struktur:
gruppeOb Welpe oder Senior, ob Chihuahua oder Dogge, wir versuchen bei Jobs For Dogs jedem Hund so artgerecht wie möglich eine solide Grunderziehung und ein abwechslungsreiches Leben mit viel Kopfarbeit zukommen zu lassen. Dabei ist natürlich nicht nur die Rasse ausschlaggebend, sondern der individuelle Charakter und die körperliche Konstitution.
Wir trainieren bei Jobs For Dogs in unterschiedlichen Systemen. Es gibt abgeschlossene Kurse, fortlaufende Gruppen, Workshops, Seminare und auch das Privattraining, so dass die Struktur hoffentlich keine Wünsche offen lässt. Die Gruppen werden im Sinne der Hunde und der Effektivität bewusst klein gehalten! Maximal 4-8 Teams arbeiten zur selben Zeit (je nach Inhalt), einzige Ausnahme sind die Gruppen, bei denen mehrere Trainer vor Ort sind. Aber auch in diesen Gruppen wird zu bestimmten Zwecken immer in Kleingruppen eingeteilt.

paw Das Steckenpferd:
Ein besonderer Schwerpunkt ist das Clickertraining und auch die faszinierende Sportart Dogdance. Auf diesem Gebiet ist Katharina Henf eine der norddeutschen Pionierinnen und freut sich über Interesse an diesem Angebot, das bei Katharina auf fast 20 Jahre intensivste Erfahrung zurückgreift.
clicker
dogdance on stage
Katharina Henf hält Vorträge und Seminare zu den Themen Clickertraining und Dogdance in ganz Deutschland ab. Ihre regelmäßigen Vorführungen auf verschiedenen CACIBS (internationale Hundeausstellungen mit Showprogramm), Messen und auch kleineren Veranstaltungen haben schon so manche Hundefreunde zum Trendsport Dogdance gebracht. Mehr Informationen dazu auf der Dogdancehomepage:

http://www.tanzende-hunde.de